Soligorsk

Soligorsk gehört zu den jüngsten Städten in Belarus (Weißrussland). Erst 1958 erhielt Soligorsk Stadtrechte, noch einmal 50 Jahre vorher gab es kaum ein Dorf in an der Stelle dieser Stadt. Grund für das rasante Wachstum ist Salz – genauer gesagt Kalisalz. Bei Probebohrungen entdeckte man im letzten Jahrhundert riesige Kalisalz-Vorkommen und für die Arbeiter der Salzminen wurde die Stadt Soligorsk gebaut. Und bis heute dreht sich in Soligorsk (fast) alles um das Kalisalz – der Stadtname bedeutet frei übersetzt soviel wie „Stadt des Salzes“.

Kalisalz bei SoligorskDie Gegend um Soligorsk ist geprägt von den Bergen von abgebautem Salz. Weltweit wird jede sechste Tonne dieses für Dünger verwendeten Kalisalz hier abgebaut. Verantwortliches Unternehmen ist das staatliche Bergbauunternehmen Belaruskali, eines der wichtigsten Unternehmen in ganz Weißrussland. Belaruskali beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter in Soligorsk. Man lebt hier mit dem Bergbau und dem Salz. Die Salzberge rund um Soligorsk sind die höchsten Erhebungen in ganz Belarus. Einige Einwohner von Soligorsk haben schmunzelnd angeregt, die Kali-Salzberge im Winter zu einem belarussischen Zentrum für alpinen Ski auszubauen.

Gerade im Sommer sind die Ufer des vor Soligorsk aufgestauten Sluch ein wichtiger Platz für die Freizeitgestaltung. Der kleine Stausee lädt zu zahlreichen Freizeitaktivitäten auf dem Wasser ein.

Reisen nach Soligorsk

Wer Soligorsk aus dem westlichen Ausland besucht, ist sicher Kunde oder Lieferant von Belaruskali. Bergbautechnik, Fördertechnik und andere Technologien aber auch Rohstoffhandel sind Ansätze für lukrative Kooperationen. Wer jedoch Handel mit Weißrussland treiben möchte, wird sich vielen bürokratischen Hindernissen ausgesetzt sehen. Nur wenige Hotels in Soligorsk – wie das Hotel Alesia und das Hotel Hotel Novoye Polesie – bieten ihre Zimmer für Geschäftsreisen an.

Bergarbeiter Standbild SoligorskTouristisch verschlägt es fast niemanden nach Soligorsk – denn wenn man ehrlich ist. Außer den Bergen von Salz gibt es hier nicht viel zu sehen. Die alten abgebauten Salzstollen bieten allerdings für einen ganz speziellen Kurtourismus gute Möglichkeiten, die man in letzter zeit beginnt zu nutzen: Die salzhaltige Luft der stillgelegten Stollen hilft bei Asthma-Erkrankungen. Lokale Reiseveranstalter und Kurkliniken sehen hier eine gute Chance für ein weiteres wirtschaftliches Standbein für die Stadt – und scheinen recht zu behalten. Viele Asthma-Patienten aus ganz Belarus nutzen das noch junge Angebot und die freien Plätze sind für eine Kur sind heiß begehrt, die Warteliste für die Kuren im Stollen sind lang.

Man erreicht Soligorsk aus Westeuropa über den internationalen Flughafen von Minsk. Wer sich auf eine Abenteuerreise begeben möchte, der nutzt Bus- und Bahnverbindungen über Slutsk (z.B. mit der “Elekritschka“, der weißrussischen S-Bahn). Vor allem, wenn man der russischen Sprache nicht mächtig ist, sollte man sich einen Fahrer suchen, der die rund 180 Kilometer vom Flughafen Minsk nach Soligorsk fährt.

Für ganz Weißrussland brauchen Bürger aus Westeuropa ein Visum, das man bei der weißrussischen Botschaft erhält. Bei der Einreise nach Belarus wird außerdem eine obligatorische Krankenversicherung fällig. Vor Ort in Soligorsk müssen sich Besucher bei einem Aufenthalt von mehr als 3 Tagen bei den lokalen Behörden registrieren.

Soligorsk oder Salihorsk?

Belarus hat zwei Amtssprachen – weißrussisch und Russisch. In beiden Sprachen wird Soligorsk unterschiedlich geschrieben: (weißrussisch Салігорск, russisch Солигорск). Für die graphische Wiedergabe der kyrillischen Schrift mit lateinischen Buchstaben (Romanisierung) gibt es verschiedene Möglichkeiten der Umschrift. Je nachdem, welche Sprache man als Basis für die Übersetzung ins Deutsche nimmt, ergibt sich eine unterschiedliche Schreibweise. Der weißrussische Name Салігорск ist - wie die weißrussische Sprache insgesamt - nahe an der polnischen Sprache - und kann Salihorsk „übersetzt“ werden. Offizielle weißrussische Stellen übersetzen den Stadtnamen mit Soligorsk - vielleicht auch deshalb, weil ein "H" in der russischen Sprache wenig auftaucht und fast immer als "G" gesprochen wird.

Objekte in Soligorsk Objekte in Soligorsk

6 Objekte in Soligorsk
Ab 40 USD per Nacht

Belarus

Weißrussland mit seinen Besonderheiten: Auf www.poezdka.de finden sich Hintergrundberichte und Nachrichten zu Belarus. Das Land ist im Westen weitgehend unbekannt.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News